Notizen zum postklimatischen Alltag

Der mediterrane Sommer pflegte in früheren Jahren mit ein paar beeindruckenden Gewittern zu enden, die jene lang erhoffte morgendliche Kühle wiederbrachten, die den Herbst vom Sommer auch bei noch geschlossenen Augen leicht unterscheidbar macht(e). Heuer sind die Gewitter schlankerhand vom Spielplan gestrichen worden. Der viel zu trockene Sommer ging von einem Tag auf den anderen in einen […]

Hoffest

Als sich der Tag nähert, an dem sich mein drittes Jahr auf dem Hof vollendet, bin ich vor allem anderen … überrascht. Es kommt mir vor, als sei erst eine Woche vergangen, seit ich über meine ersten zwei Jahre geschrieben habe … Ein Fazit des letzten Jahres drängt sich daher nicht wirklich auf, aber ein […]

Stärken, Schwächen, Grenzen

Schon als Kind konnte ich Bienen und Wespen auf meinen Händen herumkrabbeln lassen, ohne dass sie mich gestochen hätten. Das prädestiniert mich heute für Tätigkeiten wie die Ernte von solchen Früchten, für die sich auch die asiatischen Hornissen interessieren. Kein Hexenwerk übrigens: Man muss sich einfach nur ruhig und langsam bewegen, dann kann man Erdbeeren […]

Spurensuche

Auch wenn das Leben auf Durantis heute recht einsam erscheinen mag: Noch vor 110 Jahren haben im benachbarten Weiler Nogaret, dessen wenige verbliebene Gebäude jetzt nurmehr als Wochenendhäuser genutzt werden, rund 100 Menschen gelebt. Es gab zwei Kneipen und in gut einem Kilometer Entfernung ein Schulhaus, in dessen Obergeschoss, das normalerweise dem Lehrer als Wohnung […]

Sheeptrailing

Oskar ist mit seinen fast 11 Jahren schon sehr viel ruhiger geworden, aber den Arbeitswillen, für den der Australian Shepherd neben seiner Pfiffigkeit ähnlich „berüchtigt“ ist, wie der Border Collie, merkt man ihm immer noch an. Anfangs habe ich denn auch versucht, ihn wie gewohnt zu beschäftigen: Habe mir alle Mühe gegeben, das steile, terrassierte […]

Épisode cévenol

In den Cevennen scheint an 300 Tagen im Jahr die Sonne. Dennoch, habe ich neulich erfahren, ist die Niederschlagsmenge dieselbe wie im eher regnerischen Rheinland. Mit anderen Worten: Wenn es in den Cevennen regnet, dann regnet es richtig! Eine ganz besondere, typisch cevenole Wetterlage, ist sogar entsprechend benannt worden: die épisode cévenol. Hier geht der […]

Der kann meine Angst riechen!

„Menschen, die Angst vor Hunden haben, werden häufiger gebissen, als andere, selbst wenn sie noch so selbstbewusst auf den Hund zugehen.“ Über dieses Ergebnis einer „wissenschaftlichen Studie“ zu der Frage, ob Hunde Angst riechen können, habe ich mich so sehr geärgert, dass ich geradewegs vergessen habe, die Quelle zu notieren. Es könnte eine dieser Zeitschriften […]