Das Wildgarten-Experiment I

In einem unserer früheren Gemüsegärten (dem höchstgelegenen, trockensten und am schwierigsten zu bewässernden) haben wir im letzten Jahr Kartoffeln angebaut. Nun beginnt hier so etwas wie Gartenrückbau, der idealerweise einen vielfältigen Wildgarten mit wenig Arbeitseinsatz, aber dennoch dem ein oder anderen Ertrag ergeben soll. Wenn’s gut klappt, hat Kollege Mikrotraktor zumindest in diesem Grundstück heuer […]

Kleine Spargelkunde

Das größte der Beete in jenem Garten, den wir gleich nach unserer Ankunft aus dem Gestrüpp geschnitten und von Hand umgegraben haben, war für grünen Spargel. Recht problemlos hatten wir eine als qualitativ gut geltende „alte Sorte“ gefunden und voller Vertrauen das Beet nach allen uns bekannten Regeln und also recht mühsam angelegt. Es mussten vor dem […]

Grundnahrungsmittel Kastanie

Wer hier im Herzen der Cevennen in vergangenen Jahrhunderten als Bauer lebte, der hatte – meist gleich in der Nähe seines Hauses – drei, vier Kastanienbäume, die mit den besten bekannten Sorten veredelt waren, weil ihre Früchte rund um’s Jahr als Grundnahrungsmittel dienten. Ganz in der Nähe stehen bei einem längst verfallenen Wohnhaus noch zwei […]

Blaue Kisten: Zufall schafft Struktur.

Der Verein der cevenolen Kastanienbauern bestellt jedes Jahr zwecks besserer Konditionen für seine Mitglieder, was die so an Netzen, Transportbehältern oder Sammelkisten benötigen. Der gemeinsame Einkauf rollt dann sattelschlepperweise von irgendwoher an und wird verteilt. Im französischen Süden sind die Obstkisten traditionell in dezenten Farben gehalten: bordeaux, grau, schwarz … Vor ein paar Jahren war das […]