Chili sin carne

Ich hab lange überlegt, ob ich wirklich aufschreiben soll, wie ich Chili zubereite.
So wahnsinnig originell ist das – selbst „sin carne“ – ja nun nicht …
Andererseits lohnt es sich, den einen oder anderen Kniff zu kennen. Außerdem sind unsere ersten selbst angebauten weißen Bohnen darin gelandet …

Kidneybohnen (gegart)
weiße Bohnen (gegart)
Mais (aus der Dose – unseren eigenen hat ein ähnliches Schicksal ereilt, wie unsere Bohnen)
Lamm
Olivenöl
Zwiebeln
Paprika
Knoblauch (ich nehme einfach den aus der Marinade für das Lamm)
eingekochte Tomaten
rohe Gemüsebrühe
Chili oder Cayennepfeffer
Zimt
Cumin
Bitterschokolade

Das „Lamm“ anbraten bis es leicht zu bräunen beginnt, dann die grob gehackten Zwiebeln zugeben. Wenn die Zwiebeln ebenfalls zu bräunen beginnen, eingekochte Tomaten und den Rest der Marinade zugeben. Mit Gemüsebrühe abschmecken.
Für die Schärfe nehme ich gerne frische thailändische Chilis, die ich, nur ein paar mal angepiekt, am Stück mitkoche. Das erspart empfindlichen Menschen die Suche nach Chilistückchen. Idealerweise findet man das Chili im ersten Moment überhaupt nicht scharf, erst im zweiten breitet sich im Mund eine gewisse Hitze aus. Bei Thai-Chilis wird es sehr schnell sehr heiß – also vorsichtig dosieren!
Normale Chilis oder Cayennepfeffer erfüllen aber auch ihren Zweck.
Den Paprika schneide ich in schmale streifen, dünste ihn separat und gebe ihn zum Chili, wenn er knapp gar ist. Den Mais braucht man nicht unbedingt, aber ich mag seine Süße und das Schnurpsen, wenn man darauf beißt.
Zum Schluss mit einem Hauch Zimt abschmecken. Cumin darf ein kleines bisschen mehr sein. Die Schokolade, finde ich, sollte man nicht wirklich herausschmecken, sich aber fragen, was man da denn wohl noch schmeckt …

Iris

Advertisements

Ein Gedanke zu “Chili sin carne

  1. Ich finde es toll, dass du das Chili-Rezept gepostet hast.
    Jeder hat ja irgendwie seine eigene Abwandlung, wie ein leckeres Chili zubereitet wird und deshalb finde ich es auch nie langweilig oder unoriginell solch ein Rezept zu lesen. Mit Zimt & Schokolade hab ich mein Chili noch nie zubereitet aber jetzt bin ich natürlich extrem neugierig und so ein schönes, deftig scharfes Chili mit ❤ Bohnen ❤ passt natürlich auch toll zu durchwachsen- launischen- Herbst-Wetterlagen.
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s