veganer Festtagsbraten

Bis vor ein paar Jahren hat für mich zum Feiertag (allen voran Weihnachten!) ganz selbstverständlich der Festtagsbraten gehört.
Nun merke ich, dass es nicht so sehr um das Fleischgericht als solches ging, sondern vielmehr ums Prinzip: An Feiertagen kocht man etwas Besonderes, etwas, das es nicht alle Tage gibt!
Daher war ich ganz entzückt, als ich das vegane Bratenrezept von Barbara Rütting (Barbara Rütting, „vegan und vollwertig“) entdeckt habe!

Da ich derzeit zwecks Ausschluß einer Lebensmittelunverträglichkeit Diät halten muss (jaja … gaaanz ungünstig, wenn es die Köchin trifft …) und einige der benötigten Zutaten nicht essen darf, habe ich ein paar Varianten ausprobiert.
Die folgende kommt ein wenig mediterraner daher, als das Original, und ich finde sie sehr lecker:

Je 100g
Reis
Dinkel
Grünkern
alle geschrotet
1 EL Leinsamen, fein gemahlen
ca. 1 Liter kräftige Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
Schrot und Leinsamen in die kochende Gemüsebrühe rühren. 15 Minuten köcheln und anschließend 30 Minuten quellen lassen. Obacht: Die Masse pappt gern am Boden des Topfes an!

abschmecken mit:
1 EL Senf
2 – 3 EL Tomatenmark
1 – 2 EL Tamari
Piment
edelsüßer Paprika
Kräuter der Provence

Auberginen
rote und grüne Paprika

Beides fein würfeln.
Die Auberginen salzen und einen Moment lang Wasser ziehen lassen. Dann abtropfen lassen und in reichlich Olivenöl frittieren, bis sie zu bräunen beginnen.
Anschließend das Öl zum Frittieren der Paprika verwenden.
Zum Teig geben.

Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Teig hineingeben. Bei ca. 200° eine Stunde backen. Während der ersten 30 Minuten mit Alufolie abdecken.

Bei meinen ersten Versuchen hat der Braten beim Stürzen „die Grätsche“ gemacht, seitdem backe ich ihn am Vortag und lasse ihn über Nacht in der Form. Vor dem Servieren wird er in Scheiben geschnitten und kurz angebraten.

Dazu schmeckt zum Beispiel ein Püree aus Kartoffeln, wahlweise mit Pastinaken oder Kürbis verfeinert.

Iris

Advertisements

2 Gedanken zu “veganer Festtagsbraten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s