Der Kreis schließt sich

Der leuchtend gelbe Ball aus strapazierfähigem Kunststoff ist ein sogenannter Ferkelball: Er wird jungen Schweinen zur Beschäftigung angeboten. Da er über eine Öffnung zum Befüllen verfügt, kann man ihn auch als Giganto-Futterball einsetzen.

Im Hundetraining nutzt man Ferkelbälle für die ersten Schritte beim Treibball: Dabei lernen die Hunde, anstelle von Schafen Gymnastikbälle in eine bestimmte Richtung zu treiben. Da Gymnastikbälle leicht kaputt gehen, wenn ein frustrierter Anfänger es denn doch mit Zwicken versucht, beginnt man mit dem unkaputtbaren Ferkelmodell.

Sowohl der Ball als auch die Pylone sind in die „Kinderstation“ (das Gehege, in dem wir Lämmer und Zicklein mit ihren Müttern „fuchssicher“ verwahren) gekommen, nachdem wir nach den Hunden auch den Schafen Suchspiele angeboten hatten.
Anfangs – so unser Eindruck – haben die Tiere ihren Spaß daran, unser Tun und Treiben, von dem sie sonst ja eher wenig mitbekommen, zu beobachten. Irgendwann jedoch macht sich Langeweile breit in dem kleinen Gehege. Dann ist environmental enrichment angesagt …

IMG_14714-webDer kleine Bock „bereichert“ sich auf ganz eigene Art und Weise: Er rammt Ball und Pylone wie er das auch bei gleichaltrigen Artgenossen tun würde.
Hat er den Ball in die tiefste Stelle des Geheges bugsiert, ist das schöne Spiel vorbei.
Also stelle ich bei jeder Fütterung Pylone wieder auf und lege den Ball an geeigneter Stelle bereit: Dann vergisst der kleine Kerl jegliche Scheu, lässt sein Essen stehen und kommt herangehopst.
Um einen Gegenstand, der Seinesgleichen simulieren soll, ganz eigenständig zu nutzen.

Iris

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s