„Gulasch“ mit Nudeln

Gulasch mit Nudeln gehört zu den erklärten Lieblingsrezepten meiner Kindheit.
Bis die vegane Alternative meine Erwartungen an dieses Gericht zu erfüllen vermochte, habe ich ein Weilchen herumexperimentieren müssen.
Durch das Einweichen in Rotwein mit Wacholder und Piment bekommt das Sojaprotein Farbe und – wie ich finde – ein deutlich kräftigeres Aroma. Den Rest erledigen die Steinpilze.

Für 2 Personen

80 g Sojaprotein (siehe Basics)
anstelle der Gemüsebrühe jedoch
1/8 L Rotwein und
1/8 L Gemüsebrühe
3 Wacholderbeeren
5 Pimentkörner und
2 Lorbeerblätter nehmen
5 g getrocknete Steinpilze (zerbröckelt und eingeweicht)
1 – 2 Zwiebeln (grob gehackt)
1 – 2 EL Tomatenmark
Pfeffer, Salz
edelsüßer Paprika nach Geschmack
Spiralnudeln

Sojaprotein anbraten
Wenn es zu bräunen beginnt, die Zwiebeln zugeben und weiterbraten, bis diese glasig werden.
Marinade und die Pilze samt Einweichwasser zugeben.
Mit Tomatenmark und Gewürzen abschmecken.
Gegebenenfalls etwas Wasser angießen.

Die Spiralnudeln bißfest kochen und vor dem Servieren mit dem „Gulasch“ vermengen.

Iris

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s